Im Gegensatz zu Angestellten oder Beamten ist es für Selbständige und Freiberufler oft deutlich schwerer, einen Kredit zu bekommen. Das hat einen ganz einfachen Hintergrund: Ein Selbstständiger oder Freiberufler verfügt in der Regel nicht über ein konstantes monatliches Einkommen. Sein Monatsverdienst kann variieren, also mal höher, mal niedriger ausfallen und im ungünstigsten Fall sogar ganz ausbleiben (zum Beispiel Künstler ohne Engagement über mehrere Monate). Das Einkommen dieser Berufsgruppe ist (leider) von zahlreichen Komponenten abhängig , die von ihnen teilweise selbst nicht beeinflusst werden können. Nicht nur die aktuelle Auftragslage, auch Lieferengpässe oder die Zahlungsmoral der Kunden können dafür sorgen, dass Sie als Freiberufler oder Selbstständiger in eine finanzielle Schieflage geraten, für die ein Kredit zur kurzfristigen Überbrückung notwendig wird. 

Genau dies sind die Hauptgründe, die einen Kreditabschluss für Selbständige so schwierig machen. Besonders kompliziert wird es für Personen, die ein Saisongeschäft oder Gewerbe betreiben, so zum Beispiel freie Mitarbeiter aus dem Baugewerbe oder Inhaber einer Eisdiele. In diesen Fällen wird die unsichere Einkommenssituation noch durch komplette Einnahmeausfälle über mehrere Monate hinweg verschärft.

Höhere Zinsen und mehr Sicherheiten


Banken kennen natürlich die finanziellen Risiken, die ein Selbstständiger oder Freiberufler hat. Deshalb vergeben manche Banken grundsätzlich keine Kredite an diese Berufsgruppen. Andere Banken lassen sich das höhere Risiko gut bezahlen, indem sie einen höheren Zinssatz verlangen.

Eine andere Möglichkeit, ihr Risiko zu minimieren, ist die Forderung von Banken, dass Selbstständige oder Freiberufler, die einen Kredit benötigen, mehr Sicherheiten gegen einen möglichen Kreditausfall vorweisen müssen als Beamte oder Angestellte. Während Letztere bei der Beantragung eines Kredites oft nur einen Gehaltsnachweis vorlegen müssen, ist die Liste der Unterlagen, die Selbstständige und Freiberufler mitbringen müssen, deutlich länger. Zu den erforderlichen Unterlagen gehören:

  • Bilanzen,
  • betriebswirtschaftliche Auswertungen, 
  • Einkommenssteuer-Bescheide sowie 
  • Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten Jahre


Grundsätzlich gilt, dass Sie die aktuelle Tätigkeit seit mindestens 1 - 3 Jahren ausführen (Existenzgründer sind ausgeschlossen) und keine negativen Schufa-Einträge haben. Der Geschäftssitz muss in Deutschland liegen. Sollten Sie weniger als 3 Jahre eine selbstädnige Tätigkeit nachweisen können, gibt es dafür Kredit von Privat auf www.auxmoney.de

Manche Banken verlangen von Ihnen als Selbständige oder Freiberufler darüber hinaus noch andere Sicherheiten. Hierzu zählen Lebensversicherungen, Immobilien oder Sparanlagen. Auf diese Sicherheiten kann die Bank dann im Notfall zugreifen, falls Sie in der Tilgungsphase des Kredits Ihre Raten nicht mehr bezahlen können.


Eine Alternative für Freiberufler und Selbstständige ist der Kredit ohne Schufa, aber das gelingt nur in Ausnahmefällen. Größere Chancen für einen sogenannten "Schweizzer Kredit" haben Sie als Angehöriger dieser Berufsgruppe, wenn Ihnen ein schufafreier Kredit von privat gewährt wird.

Was ich außerdem tun kann, um als Selbstständiger dennoch einen Kredit zu bekommen


Grundvoraussetzung für eine Kreditvergabe an Selbstständige ist erstens die Erfüllung aller eben genannten Voraussetzungen. Zweitens sollten Sie über möglichst zahlreiche finanzielle Sicherheiten verfügen und eine positive Entwicklung Ihres Betriebes beziehungsweise der Auftragslage nachweisen können. Darüber hinaus erhöhen Sie Ihre Chancen, wenn Sie den Kredit zusammen mit einer anderen Person beantragen. Diese zweite Person kann idealerweise ein gesichertes Einkommen nachweisen. Das bedeutet, dass er oder sie einen festen, möglichst unbefristeten Arbeitsvertrag vorlegen kann.

Auch wenn es schwieriger ist, können Selbstständige und Freiberufliche durchaus einen Kredit bekommen. (z.B. auf www.auxmoney.de) So lassen sich mit der Darlehenssumme geschäftliche Investitionen tätigen oder private Wünsche erfüllen. Achten Sie unbedingt darauf, entsprechende Angebote sorgfältig zu prüfen. Schauen Sie nicht nur auf den Zinssatz, sondern auch auf die Höhe der Nebenkosten, die bei einer vorzeitigen Rückzahlung des Kredits, einer Stundung oder einer Ratenpause fällig werden.

Ideal ist es, wenn der Kredit für Selbständige oder Freiberufler eine möglichst hohe Flexibilität ermöglicht. Mit anderen Worten: Sie sollten darauf achten, dass Sie jederzeit und in unbegrenzter Höhe Sondertilgungen vornehmen können - so können Sie bei guter Auftrags- und Einkommenslage den Kredit schneller tilgen. In diesen Fällen ist es von Vorteil, wenn für die vorzeitige Rückzahlung eine Zinsrückvergütung vereinbart wird. Außerdem sind kostenlose Ratenreduzierungen zu empfehlen für den Fall, dass sich die Einkommenslage kurzfristig verschlechtert. 

 Sollten Sie bereits über 3 Jahre selbständig sein, empfehlen wir Ihnen die TARGOBANK.