Bekommen Sie Hartz4 oder Sozialhilfe, haben Sie, ähnlich wie Auszubildende, wenig Chancen, einen Kredit zu bekommen. Eine Ausnahme besteht immer dann, wenn Sie Sicherheiten haben. 

Oft ist Arbeitslosigkeit ein kurzfristiger Zustand. Gerade dann ist eine kleine Finanzspritze enorm hilfreich. Aber auch andere Dinge, wie eine kaputte Waschmaschine oder Ähnliches, können einen Kredit für Arbeitslose nötig machen. Haben Sie Wohneigentum oder andere Sicherheiten, ist die Kreditvergabe über eine Hypothek meistens möglich. Andernfalls werden Sie Schwierigkeiten haben, einen Bankkredit zu bekommen, da Arbeitslose zu den Risikogruppen der Banken gehören.

Wie Sie dennoch an einen Kredit kommen, soll hier erklärt werden. Grundsätzlich haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Kredit mit Sicherheiten (Haus / Hypothek, Abtretung der Lebensversicherung etc.)
  • Kredit mit einer Bürgschaft
  • Kreditplattform
  • Kredite bzw. Darlehen von der Familie bzw. Bekannten


Sie sehen, ganz so aussichtslos ist es nicht, einen Kredit zu bekommen, wenn man arbeitslos ist. Der Kreditantrag und der Ablauf bis hin zur Zu- oder Absage ist bei Banken derselbe. Sie müssen allerdings, anders als Angestellte, Beamte und Arbeiter, Sicherheitsnachweise vorlegen. Zusätzlich verlangt die Bank eine saubere Schufa und ist hier auch deutlich strenger als bei Antragstellern, die über ein geregeltes Einkommen verfügen. 

Haben Sie jemanden, der für Sie bürgt, sollte eine Kreditvergabe auch kein Problem sein. Die Voraussetzung ist hier natürlich ein geregeltes Einkommen, eine positive Schufa und die Bereitschaft des Bürgen, im Ernstfall Ihre Raten zu zahlen. In diesem Fall beantragen Sie den Kredit wie oben beschrieben, fügen nun aber einen zweiten Kreditnehmer hinzu bzw. sprechen mit Ihrer Bank über Ihre Absicht, einen Kredit mit Hilfe eines Bürgen zu beantragen. Ihre Bank wird anschließend alles Weitere in die Wege leiten. Es empfiehlt sich auch in diesem Fall zunächst einen Vergleich zu machen, z.B. über Check24, auch wenn Ihre langjährige Hausbank womöglich eher bereit ist, Ihnen einen Kredit zu gewähren, sollten Sie Ihr Konto bislang tadellos geführt haben.

Übrigens: Als Arbeitsloser werden die Konditionen etwas schlechter sein als wenn Sie Ihren Kredit als Berufstätiger beantragt hätten. Denken Sie deshalb daran, die Konditionen vorher genau zu prüfen!

Wenn Sie einen Kredit über eine Kreditplattform wie Auxmoney suchen, stehen Ihre Chancen nicht schlecht, einen Kreditgeber zu finden. Sei es, dass eine Privatperson Ihnen das gewünschte Geld leiht oder ein Kreditvermittler Ihnen ein gutes Angebot macht. In jedem Fall werden die Konditionen hier individuell ausgehandelt. Ob und welche Unterlagen bzw. Sicherheiten Sie dem Kreditgeber zur Verfügung stellen müssen, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Hier empfehlen wir, sich alle Möglichkeiten in Ruhe anzusehen und die Kreditgesuche ruhig auf den unterschiedlichen Kreditplattformen einzustellen. Denn natürlich sind Sie nicht gezwungen, angebotenes Geld auch wirklich anzunehmen.

Unsere Empfehlungen hier ist die Kreditplattform www.auxmoney.de, hier finden Sie Kredite von privat an privat.


Die letzte Möglichkeit sind Darlehen oder Kredite von Familienangehörigen oder Bekannten. Hier handeln Sie ebenfalls gemeinsam die individuellen Konditionen, die Zinshöhe (falls überhaupt Zinsen verlangt werden) und die Rückzahlungsmodalitäten aus. Diese Form der Kreditvergabe eignet sich am besten bei kleinen finanziellen Beträgen. Summen über 5.000 EUR werden besser über Banken finanziert, da Probleme bei der Rückzahlung die Freundschaft schon sehr stark gefährden können.